“Meine Ehe steckt in einer ernsthaften Krise. Ich habe zwar keine Beweise, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Mann was mit einer Bekannten hatte. Er streitet das jedoch komplett ab. In seiner Nähe halte ich es kaum noch aus und bin generell sehr wütend auf ihn. Ich bin außerdem wütend auf ihn, weil er mir keine schönen Momente gönnt, zum Beispiel als ich mal 20 Euro auf der Straße gefunden habe und dann sehr glücklich war. Er will mit mir reden und sucht das Gespräch, doch ich gehe ihm aus dem Weg und habe Angst davor. Manchmal habe ich Angst, verrückt geworden zu sein und weiß nicht mehr, was nun stimmt und was nicht. Ich bin sehr eifersüchtig, seit ich diesen Verdacht wegen dieser anderen Frau habe. Soll ich ihn verlassen? Kann ich meinem Gefühl trauen und wissen, dass er fremdgegangen ist? Oder soll ich ihm glauben?”

Du denkst über Trennung nach und das ist ein klares Zeichen dafür, dass deine Ehe in einer ernsthaften Krise steckt. Ich möchte dir jedoch ans Herz legen, zunächst etwas anders mit der Situation umzugehen, als nur über Trennung nachzudenken. Triff trotz der fordernden Situation erst einmal keine vorschnellen Entscheidungen, die vielleicht etwas bezwecken, was du gar nicht willst: nämlich deine langjährige Beziehung aufzugeben, um die ihr beide gewissermaßen kämpft.

Als erstes kannst du selbst und ohne fremde Hilfe viel dazu beitragen, dass du innerlich ruhiger wirst und wieder bei dir ankommst. Dies wird sich dann auch positiv und entspannend auf deinen Mann und euren Umgang miteinander auswirken. Deine emotionalen Reaktionen sind angesichts der angespannten Lage nichts Ungewöhnliches und du musst keine Angst haben, verrückt zu werden. Dies gilt auch ganz unabhängig davon, ob dein Mann tatsächlich fremdgegangen ist oder nicht. Das wirst du letztendlich wahrscheinlich nicht mehr herausfinden können. Richte deshalb deine Aufmerksamkeit vielmehr auf deine Eifersucht und Wut. Diese beiden Gefühle sind nämlich derzeit die vorherrschenden in dir.

Kümmere dich mit anderen Worten also um dich, deine Gefühle und dein Innenleben. Versuche loszulassen, was gewesen ist oder gewesen sein könnte. Das wird dir möglicherweise zunächst wie eine unüberwindbare Hürde vorkommen. Doch erst einmal führt kein Weg daran vorbei. Du wirst merken, dass es dich auf Dauer in deinem Selbstbewusstsein stärken wird, da du für dich mehr Klarheit empfinden wirst. Beruhige dich selbst deshalb immer dann, wenn du dich schlecht fühlst, du eifersüchtig und wütend bist, oder anders destruktiv empfindest und vergib diesen Gefühlen in dir und dir selbst. Denn all diese Gefühle finden in dir statt und stören damit deinen gesamten Organismus. Das macht dich auf Dauer hart. Versuche ganz im Gegenteil wieder weich zu werden. Beschäftige deinen Verstand in solch kritischen Momenten mit den Gedanken „Ich bin ein weiches Wesen“. Nur so kannst du es schaffen, wieder bei dir anzukommen und inneren Frieden zu fühlen.

Aus dieser Position heraus wird es dir auch leichter fallen, dich dafür zu öffnen, dass dein Mann das Gespräch mit dir sucht. Er geht dir also nicht aus dem Weg. Damit signalisiert er dir, dass er bereit ist, mit dir Konflikte zu klären und vor allem auch, dass ihm eure Beziehung wichtig ist. Wäre sie ihm egal, würde er deinen Konfrontationen komplett aus dem Weg gehen. Versuche dich dafür zu öffnen, anstelle dich davor zu verschließen.

Das, was du derzeit am stärksten zwischen dir und deinem Mann spürst, ist eine große Distanz, die ihr beide zurzeit nicht überwinden könnt. Deine Eifersucht ist deshalb momentan ein Gradmesser dafür, dass du in der Beziehung nicht genug Vertrauen fassen kannst, nicht genug Nähe zu deinem Mann spürst und du dich damit auch deinem Mann gegenüber in einem sicheren Abstand bewegst. Ihr könnt euch beide gerade nicht aufeinander und auf eure Beziehung einlassen, wie das früher vielleicht einmal der Fall war. Solche Veränderungen in einer Beziehung rufen ganz allgemein Verunsicherung hervor. Erlaube dir nach dieser Erkenntnis zunächst, dich so fühlen zu dürfen, ohne dich zu verurteilen und erlaube, dass sich deine Verunsicherung als Eifersucht zeigt. Jeder reagiert anders auf solche Situationen, weil wir alle unterschiedliche Erfahrungen in unserem Leben gesammelt haben. Dieses Erlauben kann dir helfen, dich davon zu lösen, mit deinem Mann nur noch auf der Ebene von Vorwürfen zu kommunizieren und allen übrigen Gesprächen aus dem Weg zu gehen.

Versuche dich als nächstes insofern für das Gespräch zu öffnen, als dass du dir einfach nur anhörst, was dir dein Mann mitteilen möchte. Gib ihm den Raum, mit dir reden zu dürfen, auch wenn du ihm noch nicht viel sagen möchtest. Hieraus kann sich für dich erstmals wieder Vertrauen zu deinem Mann entwickeln. Etwas, das du ja im Grunde suchst. Dann könnt ihr beide den entscheidenden Schritt angehen, indem ihr gemeinsam Lösungen für eure Probleme findet. Sei es eure Distanz zu überwinden, euer verletztes Vertrauen zueinander wieder aufzubauen, oder deine inneren Gefühlswelten auch mit der Hilfe deines Mannes wieder in ein Gleichgewicht zu bringen.

Da du tief in dir auf der Suche nach einer Lösung bist, musst du dem Prozess auch eine reale Chance einräumen. Hättest du deinen Mann tatsächlich verlassen wollen, dann hättest du es bereits getan. Und hätte dein Mann dich verlassen wollen, dann hätte er es auch bereits getan. Deine Hoffnung, irgendwann doch noch eine harmonische Beziehung zu deinem Mann entwickeln zu können, ist also weiterhin durchaus realistisch.

Öffne dich daher für diese Möglichkeit und beobachte in dieser Phase einfach nur, wie dich dein Mann behandelt und wie er wirklich zu dir ist, bevor du alle Türen verschließt. Letzteres kannst du zu einem späteren Zeitpunkt immer noch tun – etwa, wenn sich tatsächlich herausstellt, dass dich dein Mann betrügt und dich nicht aufrichtig behandelt. Vielleicht ist die jetzige Situation auch eine Chance, gemeinsam über diese Konflikte hinauszuwachsen und eine deutlich erfülltere Beziehung mit deinem Mann zu führen, als du sie bisher mit ihm hattest. Hierfür wünsche ich dir wunderbare Veränderungen!

-Deine Diana Hellers-

Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann lade ich dich herzlich ein, dich hier https://www.dianahellers.com/newsletter/ in meinen Newsletter einzutragen. Sei dabei und lass dich von meinen Tipps und Hilfestellungen inspirieren, um wieder mehr bei dir zu sein und deinem Alltag entspannt und kraftvoll zu begegnen.

Bildquellennachweis: https://www.dianahellers.com/bildquellennachweis/

Eifersucht?, Diana Hellers